Rehabilitationseinrichtung Four Steps

Lang- und Mittelzeittherapie + Partydrogenprogramm in Schorndorf (26 Plätze)

Mittel- und Kurzzeittherapie in Lorch-Waldhausen (24 Plätze)

Zentrum für Suchtrehabilitation in Fellbach:

Adaption (15 Plätze) (Alkohol / Drogen)

Tagesklinische Rehabilitation (16 Plätze) (Alkohol / Drogen)

Fachambulanz für ambulante Rehabilitation und ambulante Nachsorge

Nachsorgewohngemeinschaft in Schorndorf (Alkohol / Drogen)

Belegt von DRV Bund (federführender Leistungsträger), DRV Baden-Württemberg, Versorgungsverträge nach § 111 und § 48 mit Krankenkassen, anerkannt gemäß § 35 BtMG.

 

Four Steps Schorndorf im Landkreis Rems-Murr:

Four Steps Schorndorf beherbergt Patienten im Langzeit- und Mittelzeitprogramm. Die Langzeittherapie hat einen beschützenden Rahmen. Hier ist die Therapiegruppe für Cannabis- und "Partydrogen"-Abhängige angesiedelt. Gemeinsam ist den Rehabilitanden in diesem Haus, dass sie fast durchweg sowohl Maßnahmen zur Hinführung zur Arbeit sowie zur beruflichen Orientierung und Teilhabe brauchen.

Indikationsspektrum nach ICD-10: Abhängigkeit von Opoiden (F11.2), Cannabinoiden (F12.2), Sedativa oder Hypnotika (F13.2), Kokain (F14.2), anderen Stimulantien (F15.2), Halluzinogene (F16.2), mit multiplem Substanzgebrauch (F19.2)

 

Four Steps Lorch-Waldhausen im Ostalbkreis:

Four Steps Lorch-Waldhausen beherbergt die Kurz- und Mittelzeitprogramme für sozial und häufig auch beruflich integrierte Rehabilitanden. Die Kurzzeittherapie ist psychotherapeutisch organisiert. In der Mittelzeitgruppe sind ein externes Arbeitspraktikum und Maßnahmen zur beruflichen Orientierung die Regel.

Indikationsspektrum nach ICD-10: Abhängigkeit von Opoiden (F11.2), Cannabinoiden (F12.2), Sedativa oder Hypnotika (F13.2), Kokain (F14.2), anderen Stimulantien (F15.2), Halluzinogene (F16.2), mit multiplem Substanzgebrauch (F19.2)

 

 Four Steps Fellbach im Landkreis Rems-Murr:

Four Steps Fellbach beherbergt Adaption und ganztägig ambulante Rehabilitation sowie die Fachambulanz. Die Adaption und Tagesreha werden suchtmittelübergreifend geführt. In der Adaption stehen im Mittelpunkt: selbständige Tagesstrukturierung, abstinente Lebensführung, Arbeitspraktikum, Arbeitssuche und Wohnungssuche und Vorbereitung auf soziale Integration. Die ganztägig ambulante Rehabilitation kennzeichnet Lebensfeldbezug und selbständige Alltagsbewältigung.

Indikationsspektrum nach ICD-10: Abhängigkeit von Opoiden (F11.2), Cannabinoiden (F12.2), Sedativa oder Hypnotika (F13.2), Kokain (F14.2), anderen Stimulantien (F15.2), Halluzinogene (F16.2), mit multiplem Substanzgebrauch (F19.2) und zusätzlich: Alkohol (F10.2).