Fachklinik Fischer Haus
Aufnahmebüro: Erika Nofer
Telefon Aufnahme: 07225 - 97 44 - 30
Mail Aufnahme: Nofer(at)Fischer-Haus.de
Träger: Fischer-Haus e. V., Mönchkopfstraße 21, 76571 Gaggenau - Michelbach
Zertifikate: deQus - DIN EN ISO 9001:2000
Plätze insgesamt: 55
Gesamtleitung: Stephan Peter - Höner, Dipl. Sozialpädagoge, Sozialtherapeut, fachl. Vorstand
Ärztliche Leitung: Ewa Josko, Fachärztin für Allgemeinmedizin, Suchtmedizin
Therapieleitung: Daniela Laubel, Psych. Psychotherapeutin, Familientherapeutin
Verwaltungsleitung: Erwin Seiser, Dipl. Math. oec., kaufm. Vorstand
Verbandszugehörigkeit:  'buss', GVS, Diakonie

Indikation:

Beschreibung:

Alkohol, Illegale Drogen, Medikamente, Glücksspiel

Patienten mit besonderen sozialen Belastungen (z. B.

 

Wohnungslosigkeit / Verschuldung / Langzeitarbeitslosigkeit etc.)
Patienten mit Doppeldiagnosen (z. B. Sucht und Psychose / Sucht und Minderbegabung, Lernbehinderung / Sucht und schwere körperliche Beeinträchtigungen etc.).
Aufnahme von Patienten mit Hund.
Individuelles und indikationsbezogenes Konzept; Festigungs-behandlungen (4 - 8 Wochen) /Auffangbehandlungen (6 - 12 Wochen) / Basisbehandlungen (4 - 8 Wochen) / Regelbehandlung
20 Wochen (Verweildauerbudget)

Interne und externe Arbeitstherapiemaßnahmen
(Arbeitsprojekte / Arbeitserprobungen in Kooperation mit Betrieben).

Angegliederte betreute Nachsorgewohngemeinschaften (15 Plätze) und Übergangswerkstatt für Langzeitarbeitslose.

Reittherapie

Zusätzliche Erkrankungen:

Psychose, Persönlichkeitsstörung, Nikotinabhängigkeit,
kognitive Defizite

Personengruppen: nur Männer 
Personen mit Behinderungen Minderbegabte
Juristische Auflagen: Behandlung nach § 35 / § 36 BtmG 

Zusätzliche Angebote:

 

 

Auffangbehandlung, Haustiere erlaubt (Hinweis: Patient kann seinen Hund mit aufs Zimmer nehmen), Therapieangebote in englischer Sprache, Therapieangebote in polnischer Sprache, Therapieangebote in kroatischer Sprache, weitere Sprachangebote: Französisch und Spanisch; keine Gruppen in Fremdsprachen
Federführender Beleger: Deutsche Rentenversicherung Baden - Württemberg

Anerkennung durch:

Deutsche Rentenversicherung Regional, Krankenkassen, Sozialhilfeträger