Inhalt

Das Spiel als Methode für suchtpräventive Arbeit mit Kinder- und Jugendgruppen

Allgemeine Informationen

Das Spiel ist eine Methode, die sich für eine aktive Suchtvorbeugung eignet. Gegenüber anderen Vorgehensweisen (Referate, Aufklärungsfilme, Theater- und Erlebnispädagogik ...) hat das Spiel einige Vorteile:

 

  • Spiele sind meist ohne großen zeitlichen und materiellen Aufwand einsetzbar;
  • sie lassen sich für verschiedene Zielgruppen variabel einsetzen;
  • sie beziehen die Teilnehmer aktiv ein und bewirken ein interaktives Lernen;
  • sie machen Spaß.

 

Zielgruppen: Grundschulen, Oberschulen, Gymnasien, Jugendeinrichtungen

 

Referentin: Nicola Alcaide, Dipl. Päd.