Inhalt
04. November 2019

50 Jahre Ausbildung zur freiwilligen Mitarbeit in der Suchthilfe

Jubiläumsveranstaltung

Die Ausbildung zum/zur ehrenamtlichen Suchtkrankenhelfer*in blickt auf eine lange Geschichte zurück. Bereits 1969 wurde im Auftrag des Blauen Kreuzes in Deutschland e.V. (BKD) eine systematische Grundausbildung für freiwillige Suchtkrankenhelfer*innen eingeführt.
Über die Jahre erfuhr die Ausbildung immer wieder Anpassungen und Überarbeitungen, um neuen Entwicklungen und Erkenntnissen sowie sich wandelnden gesellschaftlichen Bedingungen Rechnung zu tragen.

Wir freuen uns, dass es Dank der Unterstützung durch die BKK Diakonie möglich sein wird, dieses nachgefragte Ausbildungskonzept zukunftsfähig weiterzuentwickeln.

Das möchten wir ebenfalls feiern; vor allem aber jene Menschen, die sich aktiv für die und in der Ausbildung engagiert haben, als Ausbilder*innen, Organisator*innen oder Auszubildende.

Feiern Sie mit uns!